24/7 Hotline : 0721-5164012

Patrick Rohrer

Geschäftsführer

Wir sind Ihr langjähriger Partner für alle Fragen rund um die Entsorgung und Verwertung. Für eine zuverlässige Zusammenarbeit stehe ich mit meinem Namen.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen einem „Messie“ und einem „Mietnomaden“ ?

Häufig werden die Begriffe „Messie“ und „Mietnomade“ fälschlicherweise synonym genutzt, obwohl Sie beide unterschiedliche Bedeutungen haben.

Als Messie-Syndrom wird ein zwanghaftes Verhalten genannt, welches das übermäßige Ansammeln von mehr oder weniger wertlosen Gegenständen bedingt. Dies meist mit der Unfähigkeit, sich von diesen Gegenständen zu trennen oder Ordnung zu halten.

Mietnomaden sind umgangssprachlich die Bezeichnung für Mieter einer Wohnung oder eines Hauses, die meist schon beim Zeitpunkt der Anmietung nicht die Absicht haben den Mietzins zu bezahlen und später, oft erst nach der Räumungsklage, weiterziehen, ohne die Mietschulden zu bezahlen. Bei dem oft fluchtartigen Verlassen der Wohnung oder Hauses werde nur wenige Gegenstände, meist nur einige persönliche Gegenstände mitgenommen und der Rest dem ohnehin geschädigten Vermieter hinterlassen.

Muss ich zur Besichtigung oder Räumung vor Ort sein ?

Für eine Angebotserstellung oder für die Ausführung der Räumung müssen wir lediglich Zutritt zu dem Haushalt erhalten. Dies kann auch z.B. über eine Angehörigen oder Nachbarn erfolgen, der einen Schlüssel hat. Sie können uns aber auch einen Schlüssel persönlich oder mit der Post zukommen lassen.

Was muss ich vorbereiten ?

Bis zu einem Besichtigungstermin wäre es von Vorteil, wenn schon möglichst geklärt ist, was eventuell noch selbst verwendet wird und was durch uns mitgenommen werden soll. Zum Räumungstermin selbst sollten Sie nur die Dinge, die Sie behalten möchten, kennzeichnen oder vorab abtransportieren. Alles weitere übernehmen wir. Wir kümmern uns bei Bedarf um das rechtzeitige Anmelden und Einrichten einer Haltverbotszone und übernehmen die gesamte Logistik bis zur besenreinen Übergabe.

Wieviel kostet eine Haushaltsauflösung ?

Für ein verbindliches Angebot ist eine kurze Besichtigung nötig, bei der man sich einen Überblick davon verschaffen kann, in welchem Umfang entsorgt werden muss und was noch verwertet werden kann. Auch örtliche Gegebenheiten sind ausschlaggebend, zum Beispiel die Lage des Haushaltes (z.B. Hinterhaus, Stockwerk, Entfernung zum Parkplatz, Möglichkeiten der Containerstellung, etc.).

Lohnt es sich im Vorfeld selbst Dinge abzugeben oder zu verschenken ?

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Gegenstände im Vorfeld selbst zu veräußern oder zu verschenken. Da wir viele Dinge noch verwerten und so den Räumungspreis senken können, kann sich dies aber preislich auch nachteilig auswirken. Es wäre daher sinnvoller dies zuerst beim gemeinsamen Besichtigungstermin zu besprechen.

Wie lange dauert eine Wohnungsauflösung ?

Die Dauer einer Auflösung hängt natürlich vom Umfang sowie den örtlichen Gegebenheiten, wie z.B. Stockwerk, Aufzug und Parkmöglichkeit ab. Im Normalfall ist eine Wohnungsauflösung an einem Tag erledigt.

Copyright 2021 bei Rohrer Entsorgung GmbH

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte wählen Sie hier Ihre gewünschte Einstellung zum Speichern von Cookies. Bitte beachten Sie, daß bestimmte Inhalte oder Angebote nicht angezeigt werden oder nutzbar sind, wenn Sie nicht alle Cookies akzeptieren. Sie können Ihre Auswahl unter dem Link "Datenschutz" jederzeit ändern.

Sie können Ihre Auswahl über den Link auf der Datenschutz-Seite jederzeit widerrufen oder ändern.